Kultur im blauen Haus

In der Veranstaltungsreihe Kultur im blauen Haus finden in unregelmäßigen Zeitabständen Veranstaltungen zu kulturellen
Themenschwerpunkten aus den Bereichen Musik, Tanz, Kunst, Literatur, Psychologie, Philosophie und Gesellschaft statt.
Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, bitten wir um verbindliche telefonische Voranmeldung.
Das BLAUE HAUS steht in 52355 Düren Lendersdorf, Auf dem Bruchkamp 2.

 

Am Dienstag, dem 16. Oktober 2018 findet im BLAUEN HAUS um 20 Uhr ein Konzert mit RAYE  ZARAGOZA statt.
Wir laden Sie und Ihre Freunde sehr herzlich zu einem inspirierenden Musikabend ein.

 

Raye Zaragoza ist eine junge indigene Singer/Songwriterin aus Los Angeles.
Sie
wurde vom INDIANER INUIT FILMFESTIVAL in Stuttgart entdeckt
und tourt nun schon zum dritten Mal durch Deutschland.
Ihre bezaubernde Ausstrahlung, ausdrucksstarke Stimme
und ihre engagierten Songs und Protestlieder lassen den
Liederabend zu einem unvergesslichen Ereignis werden.
Stilistisch knüpft sie an Joan Baez und Joni Mitchell an, entwickelt dabei
ihren eigenen Sound und nimmt Bezug auf aktuelle Themen.
Ihr Song „In the River“ über den Kampf für saubere Umwelt und gegen Ölpipelines
wurde 2017 mit dem Honesty Oscar ausgezeichnet.

 

Am 30.10.2018 findet um 19 Uhr ein Vortrag über NEUROLINGUISTISCHE PSYCHOLOGIE statt.
Im Anschluss wird über die NLP-Practitioner-Ausbildung informiert, die am 24.11.2018 in Düren startet.
Informationen zur Ausbildung finden Sie HIER.

 

Am 06.11.2018 findet um 19 Uhr im BLAUEN HAUS eine Autorenlesung aus dem Buch DENKEN BEWEGT statt:

Verdichtete Texte von Ralf Savelsberg

  • persönlich
  • poetisch
  • psychologisch
  • politisch

Es gibt keine Wahrheiten, nur Interpretationen … (Nietzsche)

Dieses Buch ist meinen Söhnen Darius und Jonas gewidmet, die mich dazu motiviert haben, an eine persönliche Tradition des Schreibens anzuknüpfen … Die Texte handeln von Freundschaft und Begegnung, Liebe, Trennung und Gewalt, von beseeltem Leben und Tod, von Angst und Alleinsein, von Glück und Getriebensein, von Selbstliebe und Mitgefühl, von schöpferischer Ökologie und Entwicklung, von Erkenntnissen und Einsichten aus dem beruflichen und privaten Leben und vom alltäglichen Wahnsinn einer Gesellschaft, die sich dem permanenten Wachstum verschrieben hat.


„Manche Texte machen nachdenklich, andere   provozieren die persönliche Innenschau; teils sind sie ironisch
bis sarkastisch, mal sanft poetisch, melancholisch oder meditativ geprägt;
mal  kommen sie  ganz harmlos daher und verblüffen durch eine geistreiche Pointe. Durchweg tiefgründig und persönlich motiviert, berühren sie den Leser tief in seinem Herzen. Wie sollte es auch anders sein bei einem Autor, der über zwei Jahrzehnte in seiner
psychotherapeutischen Praxis die unterschiedlichsten persönlichen Schicksale von Menschen intensiv kennengelernt hat.
Doch nicht nur die persönlichen Schicksale finden in den Texten ihre Würdigung. Ralf Savelsberg betrachtet die Gefühle, Ängste und Sehnsüchte der Menschen in ihrem Zusammenhang und in ihrer Wechselwirkung mit
dem äußeren Umfeld, den Beziehungen sowie den gesellschaftlichen und politischen Verhältnissen.
Veränderung und Entwicklung sind durchaus möglich. Wenn wir unsere Fähigkeiten nutzen, zu denken und mit unseren Gefühlen in
Kontakt und Austausch zu gehen, können wir etwas bewegen:
in unserem persönlichen Leben und in der Welt …“  (Klappentext von Rahel Weißmann)         

 

Bei allen Texten inspirieren sich Denken und Fühlen wechselseitig.

Interessenten, die das Buch erwerben möchten, melden sich bitte beim Autor per Mail oder per Telefon.
Die Kontaktdaten finden Sie auf der Kontakt- Seite.