Bücher

Taschenbuch (268 Seiten)

ISBN 978-3-00-054861-1 

Texte von Ralf Savelsberg

In Zeiten, in denen wieder mehr Geld für Rüstung und Kriegsführung  gefordert wird, Gewalt und Feindseligkeiten in Wort und Tat zunehmen und die Burnout- Raten in den Industrieländern stetig wachsen, ist ein Blick auf psychosoziale Grundkonstellationen hilfreich …

Das Buch will inspirieren und motivieren, durch Selbstbesinnung und Selbstreflektion Wege zu einem erfüllten, selbstbestimmten und friedensbereiten Leben zu entdecken. Anhand von Beispielen aus der therapeutischen Praxis können Möglichkeiten erkundet werden, wie der eigene Handlungsspielraum in der Lebens- Gestaltung erweitert werden kann.

Die folgenden Wertehaltungen liegen den einzelnen Kapiteln des Buches zugrunde:

  • Stärke und bewegliche Stabilität
  • Vertrauen
  • Friedensbereitschaft
  • Stille
  • Hingabe
  • Mitgefühl
  • Berührung, Umarmung
  • Trost

Sie werden anhand von persönlichen Geschichten anschaulich erläutert und für den Leser gut nachvollziehbar fachlich kommentiert.

Somit gibt das Buch einerseits einen Einblick in die therapeutische Praxis und bietet andererseits aufschlussreiche Sichtweisen auf unterschiedliche Problemstellungen und zeigt Möglichkeiten zur aktiven Veränderung persönlicher Haltungen und Lebenskonzepte auf.

… Eine wertvolle Lektüre für Menschen aus sozialen, pädagogischen und therapeutischen Berufsfeldern, die in den reichhaltigen Erfahrungsschatz aus über zwei Jahrzehnten Praxistätigkeit eintauchen möchten. Klienten finden hilfreiche Informationen über effektive Therapiemethoden, die sich jenseits von Kassenanbindung auf dem internationalen Markt erfolgreich etabliert haben. Perspektiven der Hoffnung gibt das Buch auch demjenigen Leser, der mit dem einen oder anderen Zustand in seinem Leben unzufrieden ist. Er lernt Hintergründe, Zusammenhänge und Wechselwirkungen zu erkennen, die vielseitigen Aspekte seiner Lebensgestaltung  nachzuvollziehen und gewünschte Veränderungen zu realisieren.

Interessenten, die das Buch erwerben möchten, melden sich bitte beim Autor per Mail oder per Telefon. Die Kontaktdaten finden Sie auf der Kontakt- Seite.

Lesungstermine:

  • 07.04.2017 um 19 Uhr in der philosophischen Praxis Dr. Heidemarie Bennent-Vahle, Henri-Chapelle
  • 11.05.2017 um 17 Uhr in der ev. Gemeinde Bad Münstereifel
  • 17.05.2017 um 19 Uhr im Bildungswerk Aachen
  • 28.09.2017 um 19 Uhr im Komm in Düren
  • 15.11.2017 um 19 Uhr im Bildungswerk Aachen

 

Taschenbuch (197 Seiten)

ISBN 978-3-00-057626-3

Verdichtete Texte von Ralf Savelsberg

  • persönlich
  • poetisch
  • psychologisch
  • politisch

Es gibt keine Wahrheiten, nur Interpretationen … (Nietzsche)

Dieses Buch ist meinen Söhnen Darius und Jonas gewidmet, die mich dazu motiviert haben, an eine persönliche Tradition des Schreibens anzuknüpfen … Die Texte handeln von Freundschaft und Begegnung, Liebe, Trennung und Gewalt, von beseeltem Leben und Tod, von Angst und Alleinsein, von Glück und Getriebensein, von Selbstliebe und Mitgefühl, von schöpferischer Ökologie und Entwicklung, von Erkenntnissen und Einsichten aus dem beruflichen und privaten Leben und vom alltäglichen Wahnsinn einer Gesellschaft, die sich dem permanenten Wachstum verschrieben hat.

„Manche Texte machen nachdenklich, andere provozieren die persönliche Innenschau; teils sind sie ironisch bis sarkastisch, mal sanft poetisch, melancholisch oder meditativ geprägt; mal  kommen sie  ganz harmlos daher und verblüffen durch eine geistreiche Pointe. Durchweg tiefgründig und persönlich motiviert, berühren sie den Leser tief in seinem Herzen. Wie sollte es auch anders sein bei einem Autor, der über zwei Jahrzehnte in seiner psychotherapeutischen Praxis die unterschiedlichsten persönlichen Schicksale von Menschen intensiv kennengelernt hat. Doch nicht nur die persönlichen Schicksale finden in den Texten ihre Würdigung. Ralf Savelsberg betrachtet die Gefühle, Ängste und Sehnsüchte der Menschen in ihrem Zusammenhang und in ihrer Wechselwirkung mit dem äußeren Umfeld, den Beziehungen sowie den gesellschaftlichen und politischen Verhältnissen. Veränderung und Entwicklung sind durchaus möglich. Wenn wir unsere Fähigkeiten nutzen, zu denken und mit unseren Gefühlen in Kontakt und Austausch zu gehen, können wir etwas bewegen: in unserem persönlichen Leben und in der Welt …“  (Klappentext von Rahel Weißmann)         

Bei allen Texten inspirieren sich Denken und Fühlen wechselseitig.

Interessenten, die das Buch erwerben möchten, melden sich bitte beim Autor per Mail oder per Telefon.
Die Kontaktdaten finden Sie auf der Kontakt- Seite.

Lesungstermine:

  • 08.05.2018 um 19 Uhr in den Räumen von Cristina Lyon in Kreuzau (www.ruhe-und-kraft.org)
  • 06.07.2018 um 19 Uhr in der philosophischen Praxis Dr. Heidemarie Bennent-Vahle, Henri-Chapelle
  • 06.11.2018 um 19 Uhr in den Institutsräumen im blauen Haus in Düren